Weltweit erlebt
ÖFP

Weltweit erlebt

24 Freiwillige weltweit. Täglich neue Eindrücke und Erlebnisse. Kleine und große Herausforderungen. Erfahrungen für das ganze Leben – all das ist das Ökumenische FreiwilligenProgramm der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS)

In Jordanien mit Schulkindern Hausaufgaben machen? In Japan an einer Landwirtschaftsschule helfen? Oder in Südafrika Kinder mit Behinderung unterstützen und in ihrer Entwicklung fördern? Das Ökumenische FreiwilligenProgramm (ÖFP) bietet jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Möglichkeit, sich international als Freiwillige zu engagieren. So geschieht ökumenisches Lernen ganz praktisch in solidarischem Handeln. Zwischen 6-12 Monate leisten die Freiwilligen in sozialen Einrichtungen der EMS-Mitgliedskirchen ihren Dienst und sammeln dabei wertvolle interkulturelle Erfahrungen. Sie tauchen in eine andere Kultur ein und werden für globale Themen sensibilisiert.

Bereits seit Anfang der 90er Jahre engagieren sich Menschen mit dem ÖFP. Unterstützt und begleitet werden sie von einem Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen sowie durch Seminare und Bildungsangebote. Die EMS ist als Entsendeorganisation des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts anerkannt - ein Förderprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Die EMS-Gemeinschaft hofft, dass die interkulturellen, ökumenischen und entwicklungspolitischen Erfahrungen, die Freiwillige während ihres Einsatzes machen, sie nachhaltig prägen und den Wunsch wecken, sich über den Dienst hinaus für globale Themen zu engagieren, auf gesellschaftlicher Ebene ebenso wie innerhalb der EMS-Gemeinschaft.

24 Freiwillige sind mit dem ÖFP im Einsatz

  • Südafrika
    Emma

    Emma

    Südafrika
    arbeitet in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung mit
    Lena

    Lena

    Südafrika
    arbeitet in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung mit
  • Indonesien
    Marie

    Marie

    Indonesien
    arbeitet in der Kinder- und Jugendarbeit mit
    Merle

    Merle

    Indonesien
    unterstützt eine Einrichtung für Kinder mit Behinderung
    Milena

    Milena

    Indonesien
    hilft bei der Kinder- und Jugendarbeit mit
  • Ghana
    Carola

    Carola

    Ghana
    unterstützt das Agogo-Hospital
    Katharina

    Katharina

    Ghana
    leistet ihren Freiwilligendienst in einer Berufsschule
    Laura

    Laura

    Ghana
    unterstützt ein Weiterbildungszentrum
  • Indien
    Felix

    Felix

    Indien
    leistet seinen Freiwilligendienst in einem Jungenheim
    Jule

    Jule

    Indien
    wirkt in einem Frauenzentrum mit
    Katharina

    Katharina

    Indien
    unterstützt ein Mädchenheim
    Lea

    Lea

    Indien
    unterstützt ein Heim für Kinder mit geistiger Behinderung
    Leonie

    Leonie

    Indien
    unterstützt ein Heim für Kinder mit geistiger Behinderung
    Miriam

    Miriam

    Indien
    arbeitet in einem Mädchenheim mit
    Nathalie

    Nathalie

    Indien
    unterstützt ein Mädchenheim
    Solveig Marie

    Solveig Marie

    Indien
    wirkt in einem Mädchenheim mit
    Sophia

    Sophia

    Indien
    arbeitet in einem Heim für Kinder mit geistiger Behinderung mit
  • Kamerun
    Johanna

    Johanna

    Kamerun
    arbeitet in einem Krankenhaus und einer Schule mit
    Ruth

    Ruth

    Kamerun
    hilft in einem Krankenhaus und einer Schule mit
  • Jordanien
    Anna

    Anna

    Jordanien
    wirkt an einer integrativen Blindenschule mit
    Annabelle

    Annabelle

    Jordanien
    leistet ihren Freiwilligendienst an einer integrativen Blindenschule
    Felix

    Felix

    Jordanien
    arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
    Lisa

    Lisa

    Jordanien
    arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
    Lisa Luka

    Lisa Luka

    Jordanien
    arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit

Neue Blog-Beiträge aus den Gastländern

Land wählen
  • Ghana
  • Indien
  • Indonesien
  • Jordanien
  • Kamerun
  • Südafrika
  • Weltweit
15. Oktober2018
Gemeinsames Lernen in der Pause (Foto: EMS/Kollert)

Mein Tagesablauf: Wie wir frühstücken, unsere Sprachschule, die Busfahrten, das Einkaufen und vor allem die Nachmittage mit den Mädchen im Internat...

15. Oktober2018
Sophia, Jule und ich auf dem Weg nach Kodaikanal (Foto: EMS/Kreiter)

Wo ist die Zeit geblieben? Mein erster Monat hier in Indien ging rasend schnell vorüber, da schon nach zwei Wochen in der Einsatzstelle Ferien auf dem Plan standen. Deshalb ging es für mich gemeinsam mit Sophia und Jule auf...

14. Oktober2018
Mit Franco auf dem Spielplatz (Foto: EMS/Cohnen)

Über meine ersten Eindrücke von meiner Arbeit mit den Kindern, meinem Leben in Elim und den Gottesdiensten.

13. Oktober2018
In Indonesien kann man die Nationalflagge überall sehen, nicht nur zur WM (Foto: EMS/Richter)
Milena Indonesien

Ein Monat ist bereits vergangen, seit ich aus Deutschland ausgereist bin. In dem Monat habe ich schon viel erlebt und gesehen. Von Tempeln und Affen in Bali bis zu Gottesdiensten und Karaoke in Kendari.

10. Oktober2018
Nach der Kirche in Tamale (Foto: EMS/Trefz)

Nun startet ein neues Leben! In meinem ersten Blogeintrag geht es um alles, was ich bisher erleben und sehen durfte. Es ist auf jeden Fall schon einiges passiert und es werden noch einige neue Erfahrungen und Erlebnisse folgen.

25. September2018
Blick auf Bafoussam vom Krankenhaus aus (Foto: EMS/Körner)

28 Tage in Kamerun. Wie ich angekommen bin und was ich in meiner Einsatzstelle bisher erlebt habe.