Weltweit erlebt
ÖFP

Weltweit erlebt

25 Freiwillige weltweit. Täglich neue Eindrücke und Erlebnisse. Kleine und große Herausforderungen. Erfahrungen für das ganze Leben – all das ist das Ökumenische FreiwilligenProgramm der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS)

In Jordanien mit Schulkindern Hausaufgaben machen? In Japan an einer Landwirtschaftsschule helfen? Oder in Südafrika Kinder mit Behinderung unterstützen und in ihrer Entwicklung fördern? Das Ökumenische FreiwilligenProgramm (ÖFP) bietet jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Möglichkeit, sich international als Freiwillige zu engagieren. So geschieht ökumenisches Lernen ganz praktisch in solidarischem Handeln. Zwischen 6-12 Monate leisten die Freiwilligen in sozialen Einrichtungen der EMS-Mitgliedskirchen ihren Dienst und sammeln dabei wertvolle interkulturelle Erfahrungen. Sie tauchen in eine andere Kultur ein und werden für globale Themen sensibilisiert.

Bereits seit Anfang der 90er Jahre engagieren sich Menschen mit dem ÖFP. Unterstützt und begleitet werden sie von einem Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen sowie durch Seminare und Bildungsangebote. Die EMS ist als Entsendeorganisation des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts anerkannt - ein Förderprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Die EMS-Gemeinschaft hofft, dass die interkulturellen, ökumenischen und entwicklungspolitischen Erfahrungen, die Freiwillige während ihres Einsatzes machen, sie nachhaltig prägen und den Wunsch wecken, sich über den Dienst hinaus für globale Themen zu engagieren, auf gesellschaftlicher Ebene ebenso wie innerhalb der EMS-Gemeinschaft.

25 Freiwillige sind mit dem ÖFP im Einsatz

  • Bolivien
    Naomi

    Naomi

    Bolivien
    wirkt in einem Kulturzentrum mit
  • Japan
    Sarah

    Sarah

    Japan
    unterstützt das Asian Rural Institut
  • Südafrika
    Johanna

    Johanna

    Südafrika
    arbeitet in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung mit
    Paul

    Paul

    Südafrika
    unterstützt eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung
  • Ghana
    Christoph

    Christoph

    Ghana
    wirkt in einer Computerschule mit
    Felix

    Felix

    Ghana
    arbeitet in einem Weiterbildungszentrum mit
    Hanna

    Hanna

    Ghana
    arbeitet in einer Berufsschule mit
  • Indien
    Annegret

    Annegret

    Indien
    leistet ihren Freiwilligendienst in einem Frauenzentrum
    Clara

    Clara

    Indien
    arbeitet in einem Frauenzentrum mit
    Janina

    Janina

    Indien
    absolviert ihren Freiwilligendienst in einem Mädchenheim
    Johanna

    Johanna

    Indien
    wirkt in einem Krankenhaus und Kinderheim mit
    Jonas

    Jonas

    Indien
    unterstützt eine Schule und ein Heim für Kinder mit Behinderung
    Katharina

    Katharina

    Indien
    leistet ihren Freiwilligendienst in einem Kinderheim
    Leon

    Leon

    Indien
    unterstützt ein Jungenheim
    Lotte

    Lotte

    Indien
    leistet ihren Freiwilligendienst in einem Mädchenheim
    Natalie

    Natalie

    Indien
    wirkt in einem Kinderheim mit
    Paula J.

    Paula J.

    Indien
    absolviert ihren Freiwilligendienst in einem Internat
    Paula R.

    Paula R.

    Indien
    unterstützt ein Internat für Kinder mit Behinderung
  • Kamerun
    Julia

    Julia

    Kamerun
    unterstützt die Presbyterian High School
    Milena

    Milena

    Kamerun
    unterstützt ein Jugendzentrum und Kindergarten
  • Jordanien
    Alisa

    Alisa

    Jordanien
    leistet ihren Freiwilligendienst in einer integrativen Blindenschule
    Julia

    Julia

    Jordanien
    unterstützt eine integrative Blindenschule
    Stephan

    Stephan

    Jordanien
    unterstützt eine integrative Schule für Gehörlose
  • Südkorea
    Bennet

    Bennet

    Korea
    unterstützt die kirchliche Sozialarbeit der PROK

Neue Blog-Beiträge aus den Gastländern

Land wählen
  • Bolivien
  • Ghana
  • Indien
  • Japan
  • Jordanien
  • Kamerun
  • Südafrika
  • Südkorea
  • Weltweit
23. Mai2017

Wie es dazu kommen konnte, dass ich schon einen Monat früher als geplant in Deutschland bin und wie es mir damit geht.

22. Mai2017
Paul Südafrika

Die Tomate vom Pflanzen des frischen Setzlings bis zur Lieferung an den Supermarkt begleiten: Diese Erfahrung konnte ich im Tomatenprojekt des Elim Homes machen. Meine ersten Schritte zum Tomatengroßfarmer sind getan.

09. Mai2017
Gruppenbild nach dem Fußballspielen am Abend
Stephan Jordanien

Nach neun Monaten an meiner Einsatzstelle sehe ich viele Dinge anders als noch zu Beginn meiner Arbeit. Ich genieße es sehr, Aufgaben routiniert erledigen zu können und mit den Menschen vertraut geworden zu sein.

26. April2017
Bildquelle: J. Werner

Der Berg ruft!

14. April2017
Hanna Ghana

Was macht man denn bei einem Freiwilligendienst in einer Berufsschule?! Von Schwierigkeiten und Anpassung

17. März2017
(Foto:EMS/Bühler)

Eindrücke, Gefühle, Reisen und Begegnungen der vergangenen Monate in einem Bericht zusammenzufassen – leider unmöglich! Vorerst ein kleiner Einblick in den spannenden Alltag in meinem Projekt.

20. Februar2017

Glauben kann ich es immer noch nicht, aber tatsächlich sind schon sechs Monate und somit mein ökumenischer Friedensdienst in Japan fertig. 

11. Februar2017
Bennet Korea

Südkoreas Wirtschaft hat längst zum Westen aufgeschlossen. In vielen Belangen haben sie uns schon überholt. Das hat allerdings niemanden veranlasst, die Kultur der unseren anzupassen.