Annabelle ÖFP-Blogs

Annabelle in Jordanien

  • Annabelle
  • 20 Jahre
  • aus Ramberg
  • zehn Monate
  • in Irbid, Jordanien
  • leistet ihren Freiwilligendienst an einer integrativen Blindenschule

Hallo,

mein Name ist Annabelle Schiller, ich bin 19 Jahre alt und komme aus einem kleinen Dorf in der Pfalz. Ich werde Ende August für 10 Monate nach Jordanien gehen. Dort bin ich zusammen mit Anna als Freiwillige an der Arabic Episcopal School (AES) in Irbid.

Der Entschluss nach dem Abitur für ein Jahr ins Ausland zu gehen stand für mich schon seit Beginn der Oberstufe fest, da ich nicht direkt nach dem Abitur in ein Studium oder eine Ausbildung gehen wollte und da mich das Fernweh gepackt hatte. Ein ÖFP mit der EMS schien mir perfekt für mich, da ich mich so sinnvoll engagieren und gleichzeitig eine völlig neue Kultur und deren Sprache kennen lernen kann.

Die Vorbereitungsseminare haben mich darin nur bestärkt und meine Vorfreude auf meinen Einsatz gesteigert. Mir aber auch vor Augen geführt, was für eine Verantwortung wir als Freiwillige tragen, um Vorurteile abzubauen und den Dialog zwischen Religionen und Kulturen zu unterstützen.

Ich freue mich schon sehr auf dieses kleine Abenteuer, die Herausforderungen die mir einen Perspektivenwechsel ermöglichen und mir zeigen wer ich bin und wer ich sein möchte. Außerdem bin ich gespannt, wie ich mich nach meiner Rückkehr in Deutschland wieder eingewöhnen werde.

Diesen Blog möchte ich nutzen um mit meinen Unterstützern und allen Interessierten die Eindrücke und Erfahrungen zu teilen, die ich während der 10 Monate sammeln werde.

Letzte Beiträge von Annabelle

11. Juni2019
Ein Tag am Toten Meer neigt sich dem Ende zu, so wie auch mein ÖFP in Jordanien. (Foto: EMS/Schiller)
Annabelle Jordanien

Mein Freiwilligendienst geht zu Ende und in einigen Tagen heißt es bereits: Abschied nehmen. Was mich in meinem letzten Monat so bewegt, teile ich mit euch in diesem, meinem letzten, Blogeintrag.

21. Mai2019
Vor ein paar Monaten konnte ich nicht glauben, dass es in der Regenzeit in Jordanien so aufblüht: Blumen und Olivenbäume am Fuß der Golanhöhen Mitte März. (Foto: EMS/Schiller)
Annabelle Jordanien

In diesem Beitrag habe ich die Antworten aus den Interviews meines letzten Blogeintrags kommentiert. Teilt gerne eure Meinung in den Kommentaren und diskutiert mit mir und euren Mitlesern!

12. Mai2019
Deutschland, mein Herkunftsland und Jordanien, mein Gastland. (Foto: EMS/Schiller)

Ich habe 4 Jordanierinnen gefragt, was sie über Deutschland wissen und denken und 4 Deutsche, was sie über Jordanien wissen und denken. Wie es dazu kam und welche Gedanken ich bei der Auswertung hatte, lest ihr hier.

08. Januar2019
Ich mit den Kindern der KG1 und ihrer Erzieherin Miss Renate (Foto: EMS/Schiller)
Annabelle Jordanien

Ein kleiner Einblick in mein Leben in Irbid: Mein Alltag, meine Einsatzstelle und meine Aufgaben.

23. Oktober2018
# love Irbid Zeichen in der Nähe des City Centers in Irbid (Foto: EMS/Schiller)

„Schreib, wenn du gut angekommen bist!“ – Haben mir nicht nur meine Eltern aufgetragen. Nun ja gut gelandet sind wir schon mal, soweit ich das beurteilen kann. Physisch gesehen bin ich also gut angekommen, doch psychisch hat das Ankommen mit der...

Freiwillige weltweit

Anton

Anton

Ghana
leistet seinen Freiwilligendienst in einer Berufsschule
Leah

Leah

Japan
unterstützt ein Landwirtschaftszentrum
Annika

Annika

Südkorea
unterstützt die kirchliche Jugend- und Gemeindearbeit
Magdalena

Magdalena

Indien
unterstützt ein Mädchenheim
Teresa

Teresa

Jordanien
arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
Sarah

Sarah

Indien
unterstützt ein Mädchenheim
Marie

Marie

Indonesien
arbeitet in der Kinder- und Jugendarbeit mit
Lea

Lea

Indien
wirkt in einem Frauenzentrum mit
Benjamin

Benjamin

Indien
unterstütz ein Heim für Kinder und Jugendliche
Charlotte

Charlotte

Indonesien
unterstützt eine Einrichtung für Kinder mit Behinderung