Anna ÖFP-Blogs

Anna in Jordanien

  • Anna
  • 19 Jahre
  • aus Landau
  • zehn Monate
  • in Irbid, Jordanien
  • wirkt an einer integrativen Blindenschule mit

Hallo!

Mein Name ist Anna, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Landau in der Pfalz. Ab Ende August werde ich meinen Freiwilligendienst in Irbid im Norden von Jordanien leisten. Dort arbeite ich in der "Arab Episcopal School", welche 2003 von Pfarrer Esaid gegründet wurde und ein Treffpunkt für sehende, sehbehinderte und blinde Kinder ist. Meine Aufgabe wird die Mithilfe im Kindergarten und in der Schule sein, beispielsweise das Unterstützen der Lehrer im Unterricht oder das Unterrichten von Deutsch.

Nachdem ich im Frühling 2018 mein Abitur bestanden habe, war mir klar, dass ich erst einmal ins Ausland gehen möchte, bevor der ganze Lernstress im Studium wieder von vorne beginnt. Dabei war mir aber wichtig, nicht als Tourist die Welt zu bereisen, sondern die Möglichkeit zu haben, in ein anderes Land abzutauchen und einen tieferen Einblick zu bekommen. Außerdem macht mir die Arbeit mit Kindern sehr viel Spaß, weshalb ich mich letztendlich für einen Freiwilligendienst bei der EMS entschieden habe.

Ich bin also sehr gespannt, was mich in Jordanien erwartet und freue mich auf die neuen Eindrücke und das Überwinden von sprachlichen und kulturellen Grenzen. Mich interessiert sehr wie Christen als Minderheit im Nahen Osten gemeinsam mit anderen Religionen ihren Glauben leben. Außerdem freue ich mich darauf, Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten von Deutschland und Jordanien zu entdecken und davon zu berichten.

Von meinem Auslandsjahr erhoffe ich mir, dass ich mich selbst besser kennenlernen kann und es schaffe, auch mit schwierigen Situationen umzugehen und daran zu wachsen. Ich hoffe, dass ich viele tolle Erfahrungen machen werde, von denen ich lernen kann.

Letzte Beiträge von Anna

09. Januar2019
Wadi Rum: der vielleicht schönste Ort der Welt. (Foto: EMS/Janke)

Im Dezember war ich immer wieder auf der Suche nach der richtigen Weihnachtsstimmung. Aber gibt es überhaupt das perfekte Weihnachten und war meine Suche erfolgreich?

02. November2018
Hier bin ich am glücklichsten: umgeben von Kindern. Auf meinem Schoß sitzen Mera und Rena, im Hintergrund spielen Raja, Nahim und Karam (Bild: EMS/Schiller)

Das Gefühl, fremd zu sein und viele Fragen, die damit einhergehen. Ist es meine Schuld, kann ich etwas dagegen machen und bin ich selbst Teil des Problems? Meine Eindrücke, Gedanken und Gefühle zu dem Thema.

26. September2018
Eine Kreuzung auf meinem Schulweg, im Hintergrund sieht man den Clock Tower. (Foto: EMS/Janke)

Was habe ich in einem Monat alles erlebt, wie ist es mir ergangen und bin ich eigentlich schon angekommen? Meine Zusammenfassung der letzten vier Wochen hier in Jordanien.

Freiwillige weltweit

Marie

Marie

Indonesien
arbeitet in der Kinder- und Jugendarbeit mit
Sophia

Sophia

Indien
arbeitet in einem Heim für Kinder mit geistiger Behinderung mit
Jule

Jule

Indien
wirkt in einem Frauenzentrum mit
Johanna

Johanna

Kamerun
arbeitet in einem Krankenhaus und einer Schule mit
Katharina

Katharina

Indien
unterstützt ein Mädchenheim
Solveig Marie

Solveig Marie

Indien
wirkt in einem Mädchenheim mit
Felix

Felix

Jordanien
arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
Miriam

Miriam

Indien
arbeitet in einem Mädchenheim mit
Merle

Merle

Indonesien
unterstützt eine Einrichtung für Kinder mit Behinderung