Lea ÖFP-Blogs

Lea in Indien

  • Lea
  • 19 Jahre
  • aus Waiblingen
  • zehn Monate
  • in Salem, Indien
  • unterstützt ein Heim für Kinder mit geistiger Behinderung

Varaverpu

„Varaverpu“ ist tamil und bedeutet übersetzt „Herzlich Willkommen“. Auch ich heiße euch herzlich willkommen auf meinem Blog und freue mich, dass ihr euch für meinen Freiwilligendienst interessiert.

Ich bin Lea, 18 Jahre alt und wohne in Waiblingen im Remstal. In meiner Freizeit spiele ich Saxophon im Städtischen Orchester Waiblingen, bin als Mitarbeiterin im CVJM Neustadt tätig und leite dort eine eigene Jungschar. Außerdem tanze ich Zumba und fahre im Winter gerne Ski. Mittlerweile habe ich mein Abitur geschafft und bekommen nun häufig die Frage gestellt, was ich denn jetzt machen werde?

Meinen neuen Lebensabschnitt möchte ich mit einem großen Abenteuer beginnen. Ich habe mich entschieden, ein Jahr ins Ausland zu gehen und neue Erfahrungen in einem fremden Land mit fremder Kultur zu sammeln. Dafür werde ich 10 Monate in Indien leben und mein ÖFP in der Einrichtung CSI Balar Gnana Illam machen. Sie ist ein Heim und eine Schule für geistig und körperlich behinderte Kinder und liegt im Bundesstaat Tamil Nadu, im Herzen der Stadt Salem. Hier werde ich die Mitarbeitenden im Heim und auch in der Schule unterstützen, bei der Freizeitgestaltung der Kinder mithelfen und tiefere Einblicke in das Leben in Indien bekommen.

Auf diesem Blog möchte ich euch meine Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse mitteilen und euch an meinem Leben in Indien teilhaben lassen.

Letzte Beiträge von Lea

15. April2019
Unsere Kinder beim Mittagessen auf Bananenblättern (Foto: EMS/Mayer)

"Inder essen nur Reis"- Das ist eines der Vorurteile, das sicherliche viele Menschen über das Essen in Indien haben. Ich berichte davon was ich hier täglich esse und welche Spezialitäten es gibt.

27. Februar2019
Indische Frauen, die momentan eine Ausbildung zur Schneiderin und Mehndi-Artistin machen (Foto: EMS/Mayer)

Vorurteile gegenüber andere Länder und Menschen sind weit verbreitet. Wie erlebe ich Vorurteile gegenüber Indien und Inder*innen in meinem Alltag und meiner Umgebung?

07. Februar2019
Das Krippenspiel auf unserer Weihnachtsfeier (Foto: EMS/ Mayer)

Der Glaube ist ein sehr wichtiger Bestandteil im Leben meiner Kolleg*innen. Der Großteil der Kinder, die im Heim leben, sind Hindus, die hier den christlichen Glaube kennenlernen. Auch ich erlebe Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu meinem...

19. Dezember2018
Morning prayer im Schulhof (Foto: EMS/Mayer)

Was steckt hinter dem Namen CSI Balar Gnana Illam? Mehr zu meiner Einsatzstelle, dem Einleben und meiner täglichen Routine findet ihr in diesem Blogbeitrag.

 

 

15. Oktober2018
Sophia, Jule und ich auf dem Weg nach Kodaikanal (Foto: EMS/Kreiter)

Wo ist die Zeit geblieben? Mein erster Monat hier in Indien ging rasend schnell vorüber, da schon nach zwei Wochen in der Einsatzstelle Ferien auf dem Plan standen. Deshalb ging es für mich gemeinsam mit Sophia und Jule auf...

Freiwillige weltweit

Teresa

Teresa

Jordanien
arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
Alina

Alina

Indonesien
unterstützt ein Kinderheim
Marie

Marie

Indonesien
arbeitet in der Kinder- und Jugendarbeit mit
Janne

Janne

Indien
unterstützt ein Mädchenheim
Leah

Leah

Japan
unterstützt ein Landwirtschaftszentrum
Arne

Arne

Jordanien
arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
Lea

Lea

Indien
wirkt in einem Frauenzentrum mit
Carolin

Carolin

Ghana
unterstützt das Agogo-Hospital
Sarah

Sarah

Indien
unterstützt ein Mädchenheim
Magdalena

Magdalena

Indien
unterstützt ein Mädchenheim