info_outline
Weihnachten wieder in Deutschland - damit hatte ich nicht gerechnet! (Foto: EMS/ Löw)
Weihnachten wieder in Deutschland - damit hatte ich nicht gerechnet! (Foto: EMS/ Löw)
06. Januar 2018

Update aus Deutschland

David

David

Kamerun
unterstützt eine Presbyterian High School
zur Übersichtsseite

Leider hat sich die politische Lage im anglophonen Teil Kameruns (Genaueres dazu im zweiten und dritten Blogbeitrag) in den letzten Wochen immer weiter verschlechtert. Meine Entsendeorganisation, die EMS, hat deshalb aus Sicherheitsgründen entschieden, meine zwei Mitfreiwilligen und mich aus dem anglophonen Teil auszufliegen. Seit dem 13. Dezember bin ich nun wieder in Deutschland. Ich war und bin unglaublich traurig, dass mein Freiwilligendienst in Kamerun schon nach dreieinhalb Monaten beendet werden musste. Gerne wäre ich noch bis Sommer in Wum geblieben, hätte weiter in der Schule gearbeitet, Beziehungen vertieft und wäre gerne immer mehr in das Leben dort eingetaucht. Es fiel mir nicht leicht, mich unter solchen Umständen von dort zu verabschieden. Ich kann die Entscheidung der EMS aber gut nachvollziehen.

Und bin ich sehr dankbar für die Zeit, die ich in Wum bei meinem Gastvater und an meiner Einsatzstelle, der PHS Wum, verbringen durfte. In dieser kurzen Zeit habe ich unglaublich viele Eindrücke und Denkanstöße bekommen und mein politischer und gesellschaftlicher Horizont haben sich erheblich erweitert. Die Zeit und Erfahrungen in Kamerun werden mich auch über die dreieinhalb Monate hinaus prägen!

 

Mein Freiwilligendienst ist jetzt aber noch nicht vorbei: Meine Mitfreiwilligen, Annika und Lisann, und ich werden am 8. Januar 2018 zusammen nach Amman, Jordanien ausreisen. Diese Entscheidung trafen wir im Rahmen eines Nachbereitungsseminars, das die EMS extra für uns drei aus Kamerun ausgeflogenen Freiwilligen angeboten hat. Dort werden wir in der Theodor-Schneller-Schule, einem Internat für christliche und muslimische Kinder, mitarbeiten. Auf dieses neue Abenteuer freue ich mich schon sehr!

Auch aus Amman werde ich natürlich bloggen! Dann sind meine Blogs allerdings nicht mehr unter der Rubrik „Kamerun“, sondern bei „Jordanien“ zu finden! Ich freue mich sehr, wenn ihr auch meine Blogeinträge von dort verfolgt!

Bis dann

David

info_outline
Unser letztes Bild in Kamerun :( (Foto: EMS/ Löw)
Unser letztes Bild in Kamerun :(   (Foto: EMS/ Löw)