Annika ÖFP-Blogs

Annika in Jordanien

  • Annika
  • 19 Jahre
  • aus Gottenheim
  • zehn Monate
  • in Ammann, Jordanien
  • arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit

Neustart

Hallo und herzlich Willkommen auf dieser Seite!

Mein Name ist Annika und ich komme aus der Nähe von Freiburg. Vielleicht kennt ihr mich schon von meinen Kamerunberichten, die ebenfalls auf der Seite des ÖFP veröffentlicht sind.

Eigentlich war es für mich und zwei andere Mitfreiwillige geplant, für zehn Monate im englischsprachigen Teil Kameruns zu bleiben. Daraus wurden schließlich drei Monate, denn wir wurden von der EMS aufgrund der unsicheren politischen Lage zurückgeholt. Diese drei Monate waren für mich lehrreich, inspirierend und verändernd. Wer gerne mehr über meine Zeit in Kamerun erfahren möchte, den verweise ich gerne auf meine Berichte, die ich dazu verfasst habe (https://oefp-blogs.ems-online.org/oefp-blogs-2017/kamerun-annika).

Und nun starten wir neu. Schon in Kamerun bekamen wir drei Freiwillige von der EMS die Möglichkeit unseren Freiwilligendienst in Jordanien fortzuführen. Ehrlich gesagt konnte ich mir es anfangs sehr schwer vorstellen nach Jordanien zu gehen, weil ich meiner Zeit in Kamerun nachgetrauert habe. Aber als mir jemand aus Kamerun gesagt hat, dass ich offen sein soll und diese Chance dankbar annehmen sollte, habe ich mir Gedanken darüber gemacht.

Und so möchte ich nun meiner neuen Einsatzstelle und einem neuen Land begegnen: mit Offenheit. Denn hier warten auf mich großartige Chancen und Möglichkeiten. Meine Einsatzstelle, die Theodor-Schneller-Schule, ist nach einer schwierigen Phase auf einem guten Weg. Dabei werde ich die Erzieher und Erzieherinnen des Internats bei ihrer Arbeit mit den Kindern unterstützen. Außerdem darf ich Arabisch lernen! Und vielleicht nehme ich in Jordanien noch das ein oder andere historische  und kulturelle Highlight mit. Schon jetzt ist Jordanien für mich ein faszinierendes Land, über das man sagt, dass es ein Anker in einer krisenreichen Region sei.

Viel Spaß beim Lesen und Begleiten bei meinem Neustart.

 

Annika

Letzte Beiträge von Annika

24. Juli2018
Mein Lieblingsladen (Foto: EMS/Knapmeyer)

 Nicht vorenthalten möchte ich Euch und Ihnen vier Dinge aus Jordanien, die ich in Deutschland vermisse (und auch, was ich nicht vermissen werde).

20. Mai2018
Ein Blick von der TSS auf das "Schneller-Camp" (Foto: EMS/Knapmeyer)

Dass es viele syrische Geflüchtete in Jordanien gibt, ist vielen bekannt. Heute setze ich mich mit einer anderen Bevölkerungsgruppe in Jordanien auseinander.

13. Februar2018
Von der Zitadelle Ammans hat man einen guten Blick über die Stadt (Foto: EMS/Mai)
Annika Jordanien

Was ich in meinen ersten vier Wochen gesehen, gehört und erlebt habe

Freiwillige weltweit

Emma

Emma

Südafrika
arbeitet in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung mit
Katharina

Katharina

Ghana
leistet ihren Freiwilligendienst in einer Berufsschule
Johanna

Johanna

Kamerun
arbeitet in einem Krankenhaus und einer Schule mit
Anna

Anna

Jordanien
wirkt an einer integrativen Blindenschule mit
Katharina

Katharina

Indien
unterstützt ein Mädchenheim
Annabelle

Annabelle

Jordanien
leistet ihren Freiwilligendienst an einer integrativen Blindenschule
Lisa Luka

Lisa Luka

Jordanien
arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
Leonie

Leonie

Indien
unterstützt ein Heim für Kinder mit geistiger Behinderung
Jule

Jule

Indien
wirkt in einem Frauenzentrum mit
Milena

Milena

Indonesien
hilft bei der Kinder- und Jugendarbeit mit