Jacob ÖFP-Blogs

Jacob in Ghana

  • Jacob
  • 20 Jahre
  • aus Waiblingen
  • zehn Monate
  • in Kumasi, Ghana
  • leistet seinen Freiwilligendienst in einer Berufsschule

Ete sen?...

...heißt in Twi, einer der vielen Landessprachen Ghanas, so viel wie Hallo! oder Wie geht es?

Wie es dazu kommt, dass ich mich mit Ghana beschäftige...

Die Schule beendet, das Abi in der Tasche... Und dann??

Diese Frage stellen sich sicherlich viele, die in meiner oder einer ähnlichen Situation sind.

Auch ich werde in letzter Zeit häufig darauf angesprochen: Wie geht's jetzt weiter?

An die Uni und studieren oder erst mal weg, raus von zu Hause und ab ins Ausland?!

Ich habe mich für Letzteres entschieden und werde Anfang September für ca. zehn Monate nach Ghana fliegen, um dort über die EMS bei der PCG (Presbyterian Church of Ghana) ein ÖFP zu machen! In der Millionenstadt Kumasi werde ich ein knappes Jahr lang in einer Berufsschule für Jungendliche und junge Erwachsene leben und arbeiten.

Mein Name ist Jacob, ich bin 20 Jahre alt, wohne in Waiblingen, im wunderschönen Remstal bei Stuttgart, im Herzen des Schwobaländle. In meiner Freizeit engagiere ich mich beim cvjm neustadt und beim EJW-Waiblingen in der Jugendarbeit. Hier macht es mir immer großen Spaß, sich für einen guten Zweck und eine tolle Gemeinschaft einzusetzen. Gerne verbringe ich die Zeit auf meinem Rennrad, bei Bergtouren in den Alpen, beim Skifahren oder gemütlich mit Freunden.

In meiner Einsatzstelle, dem Ramseyer Vocational/Technical Institute, werde ich nicht nur leben und arbeiten, sondern sicherlich auch einen tiefen Einblick in die Lebensweise und Kultur der Menschen bekommen.

Mit diesem Blog will ich all meine Eindrücke und Erfahrungen für die Nachwelt festhalten und euch an meinem Leben in Ghana und meinen Erlebnissen teilhaben lassen.

Letzte Beiträge von Jacob

15. Mai2018
Red Red, Reis mit Stew, Porridge und verschiedene ghanaische Spezialitäten (Foto: EMS/Mayer)

Fufu, Kenkey, Banku oder Red Red gehören zu den Nationalgerichten Ghanas und sind die Lieblingsgerichte vieler Ghanaer*innen. Du willst mehr über die ghanaische Küche, und darüber, wie ich mich seit acht Monaten ernähre,...

25. Februar2018
Am schmutzigsten Ort der Welt! (Foto: EMS/Mayer)

Noch nie vom schmutzigsten Ort der Welt und der größten Müllhalde Westafrikas gehört??

Das soll sich ändern!! Nils und ich waren dort - wir haben uns alles angeschaut und mit den Arbeiter*innen vor Ort gesprochen.

23. Januar2018
Die Spieler bei den GNAVTI Games im Zweikampf (Foto: EMS/Mayer)

Ein 10km-Lauf an der Küste Accras, ein Selfie mit einem Elefanten oder eine Modenschau des Fashion Departements, all dies und noch so einiges mehr habe ich in den letzten Monaten, Wochen und Tagen in Ghana erlebt. Na, neugierig geworden??

07. Dezember2017
Das I.C.T. Klassenzimmer (Foto: EMS/Mayer)

Ja, ihr habt richtig gelesen, 60 Schüler*innen in einer Klasse. Ob das überhaupt funktioniert und unter welchen Umständen mein Unterricht in Ghana stattfindet, erfahrt ihr in meinem neuen Blogbeitrag…

 

09. Oktober2017
Jacob Ghana

…ist Twi, eine der Landessprachen Ghanas und heißt so viel wie Willkommen. Meine ersten Tage und Wochen in Ghana waren alles andere als langweilig! Du willst mehr erfahren?! Dann schau doch einfach bei meinem Blog vorbei.

Freiwillige weltweit

Jan

Jan

Ghana
unterstützt das Presbyterian University College
Lena

Lena

Ghana
unterstützt das Agogo-Hospital
Johann

Johann

Indonesien
hilft bei der Kinder- und Jugendarbeit mit
Leon

Leon

Jordanien
unterstützt eine integrative Schule für Gehörlose
Annika

Annika

Jordanien
arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit
Pina

Pina

Indonesien
unterstützt ein Heim für Kinder mit Behinderung
Laura

Laura

Indien
unterstützt eine Schule und ein Heim für Kinder mit Behinderung
Eva

Eva

Indien
leistet ihren Freiwilligendienst in einem Kinderheim
David

David

Jordanien
arbeitet in der Theodor-Schneller-Schule mit