Lotte ÖFP-Blogs

Lotte in Indien

  • Lotte
  • 19 Jahre
  • aus Bonn
  • zehn Monate
  • in Khammam, Indien
  • leistet ihren Freiwilligendienst in einem Mädchenheim

Eine neue Sicht auf die Welt

Hallo,
schön, dass du auf meinen Blog gestoßen bist. Ich bin Lotte Pleuser und 18 Jahre alt. Ich habe in diesem Jahr mein Abitur in Bonn gemacht und werde ab September mit der EMS zehn Monate nach Khammam in Indien gehen, um dort einen Freiwilligendienst zu leisten. Ich werde in einem Mädchenheim leben, den Alltag mit den Kindern durchleben und unterstützen, wo ich kann.

In Deutschland habe ich auch schon viel mit Kindern gearbeitet, zum Beispiel in meiner Kirchengemeinde und beim Babysitten. Daher freue ich mich besonders, viel mit den Kindern zu erleben und etwas von ihnen zu lernen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil in meinem Leben, neben dem Kontakt zu Menschen, ist die Musik. Ich mache selber viel und gerne Musik und hoffe, meine Freude am Musizieren mit den Kindern teilen zu können.

Für mich steht schon lange fest, dass ich vor einem Studium ein Jahr im Ausland und in einer anderen Kultur verbringen möchte. Ich hoffe, viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln zu können, die mir eine neue Sicht auf die Welt vermitteln, auf mein eigenes Leben in einer Überschussgesellschaft und im europäischen Standard.

Besonders glücklich bin ich, dass mir die EMS den Freiwilligendienst in meinem Wunschland Indien ermöglicht. Ich stelle es mir als ein sehr buntes und von Unterschieden geprägtes Land vor. Das fasziniert mich und macht mich neugierig. Ich werde versuchen, so viele Eindrücke und Erfahrungen wie möglich in diesem Blog zu teilen und so mein sich sicher veränderndes Bild von Indien weiterzutragen.

Letzte Beiträge von Lotte

22. Juni2017

Wie geht die indische Gesellschaft mit Menschen mit Behinderung um?

11. Juni2017
Von einer NGO für Frauenrechte

In der indischen Gesellschaft spielt Hierarchie eine große Rolle. Sie begegnet mir in den unterschiedlichsten Situationen und Spielarten, zum Beispiel in Form der Geschlechterrollen.

05. Dezember2016
Tradition vor einer Hochzeit

So ein buntes Land. Nach drei Monaten in Indien habe ich schon viele kulturelle Unterschiede erlebt. Doch jeden Tag kommt irgendetwas neues Verrücktes, Schönes, Trauriges, Interessantes oder Merkwürdiges dazu.

04. September2016
So bunt, wie fast überall (Foto:EMS/Pleuser)
Lotte Indien

Lärm von allen Seiten, Gerüche wo man auch hin geht, Menschen so weit das Auge reicht, verrückter Verkehr, Affen und Kühe, die einfach auf der Straße spazieren. Das war mein erstes Bild, was ich innerhalb einer halben Stunde in Chennai bekam.

Freiwillige weltweit

Berit

Berit

Indonesien
unterstützt ein Waisenhaus
Verena

Verena

Kamerun
arbeitet in einer Gesundheitsstation und Schule mit
Lena

Lena

Ghana
unterstützt das Agogo-Hospital
Leah

Leah

Indien
unterstützt ein Kinderheim
Jule

Jule

Kamerun
unterstützt ein Krankenhaus und eine Schule
Leon

Leon

Jordanien
unterstützt eine integrative Schule für Gehörlose
Eva-Maria

Eva-Maria

Südafrika
arbeitet in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung mit
Jacob

Jacob

Ghana
leistet seinen Freiwilligendienst in einer Berufsschule
Henriette

Henriette

Indonesien
arbeitet in der Kinder- und Jugendarbeit mit
Johanne

Johanne

Südafrika
unterstützt eine Einrichtung für Kinder mit Behinderung