Janina ÖFP-Blogs

Janina in Indien

  • Janina
  • 19 Jahre
  • aus Neuenburg
  • zehn Monate
  • in Kannur, Indien
  • absolviert ihren Freiwilligendienst in einem Mädchenheim

Die kulturelle Vielfalt Indiens erleben und erfahren

Ich bin Janina, 18 Jahre alt und habe mein Abitur gerade frisch in der Tasche.

Was macht man dann? Wenn man noch jung ist und noch nicht weiß, was man mit seinem Leben anfangen möchte?

Ich habe mich dazu entschieden, mit der EMS für zehn Monate nach Indien zu reisen und dort im Bethania Girls Home, in der Stadt Kannur in Kerala, meine Unterstützung anzubieten und meine Zeit mit den Mädchen zu verbringen. Während meines Aufenthalts möchte ich neue Kulturen kennenlernen und die kulturelle Vielfalt Indiens selbst erleben und erfahren. Und wie kann man solche Erfahrungen besser machen, als dort zu leben?

Ich freue mich auf neue Herausforderungen und Erlebnisse in einem neuen Land. Ich hoffe, über mich selbst hinauswachsen zu können und mich noch einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. Und natürlich möchte ich all dies auch mit euch teilen.

Bis zu meiner Ausreise ist noch ein paar Wochen Zeit, doch die Tage gehen schneller rum, als man denkt. Ich schaue dem Tag mit Vorfreude und Aufregung entgegen und bin gespannt, was passieren wird. Ich hoffe, ich kann euch ab September viele schöne und tolle Dinge aus Indien berichten und auch viele Vorurteile ausräumen.

Liebe Grüße
Janina

Letzte Beiträge von Janina

16. Juni2017

Zwei Wochen noch und dann stehe ich mit vollgepacktem Koffer und meinem Rucksack am Bahnhof von Kannur und muss mich von meinem Leben hier verabschieden.Was ich von meiner Zeit hier mitnehme und was ich die nächsten Wochen mache, ist noch so...

10. Dezember2016

Meine ersten Reisen hier in diesem wundervollen Land liegen bereits hinter mir und die nächsten sind bereits in Planung. Aber was ist so besonders am Reisen hier in Indien? Ist es nur dass es ein anderes Land ist? Oder steckt da noch mehr...

28. Oktober2016

Zwei Monate schon und in dieser Zeit ist viel passiert. Viele Dinge habe ich erlebt und vieles gesehen. Trotz allem stellt für mich die Sprache ein größeres Problem dar, als ich dachte.

20. September2016
Janina Indien

Seit nun schon fast drei Wochen darf ich Kannur in Indien mein Zuhause für die nächsten zehn Monate nennen. Indien kann man nicht mit Worten beschreiben, man muss es erleben und das ist es, was ich die nächsten paar Monate machen werde....

Freiwillige weltweit

Jule

Jule

Kamerun
unterstützt ein Krankenhaus und eine Schule
Berit

Berit

Indonesien
unterstützt ein Waisenhaus
Mara

Mara

Japan
wirkt im Asian Rural Institut mit
Milena

Milena

Ghana
unterstützt ein Weiterbildungszentrum
Pia

Pia

Jordanien
unterstützt eine integrative Blindenschule
Nele

Nele

Indien
wirkt in einem Frauenzentrum mit
Jacob

Jacob

Ghana
leistet seinen Freiwilligendienst in einer Berufsschule
Amelie

Amelie

Jordanien
wirkt an einer integrativen Blindenschule mit
Jan

Jan

Ghana
unterstützt das Presbyterian University College
Miriam

Miriam

Ghana
wirkt am Presbyterian University College mit